Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts: Erster Teil Die by Werner Flume

By Werner Flume

E-book via Flume, Werner

Show description

Read Online or Download Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts: Erster Teil Die Personengesellschaft PDF

Similar administrative law books

Climate Change Damage and International Law: Prevention Duties and State Responsibility (Developments in International Law)

This e-book is the 1st entire evaluate of the felony tasks of states with reference to human prompted weather switch harm. by way of discussing the present kingdom of weather technology within the context of binding overseas legislations, it convincingly argues that repayment for such harm may certainly be recoverable.

Practice Notes: Child Care Protection Law and Practice 3rd edn (Practice Notes)

Baby care and security legislation regularly alterations and develops. This ebook presents a pragmatic advisor to the kids Act 1989, its subordinate laws, case legislation and social paintings perform, together with equivalent possibilities. the ecu conference on Human Rights and the UN conference at the Rights of the kid are mentioned, and this 3rd variation has been totally up-to-date to hide the results of the Human Rights Act 1998 on baby legislation within the united kingdom.

The Legal Framework of English Feudalism: The Maitland Lectures given in 1972

Professor Milsom works out a clean view of the beginnings of the typical legislation relating land. The acquired photograph is dependent upon innovative assumptions: keywords all started with their later meanings; the legislation begun with summary principles of estate; a tenant's identify to his tenement was once by no means topic to his lord's regulate; the lord had no discretion, basically the ability to come to a decision disputes in response to exterior standards; jurisdiction in that feel was once all of the lord misplaced as royal treatments built; and all of the tenant won used to be higher safety of unaltered rights.

The Corporation under Russian Law, 1800-1917: A Study in Tsarist Economic Policy

This learn analyzes the felony framework imposed on firms by means of the imperial Russian govt. It stresses the twin nature of the bureaucracy's coverage towards sleek capitalist firm: encouragement for the sake of monetary improvement, and regimentation within the curiosity of retaining autocratic regulate.

Extra resources for Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts: Erster Teil Die Personengesellschaft

Sample text

24 III. Die Problematik der Fehlerhaftigkeit der Gesellschaft § 2 III die anderen Gesellschafter nicht Dritte im Sinne des § 123 Abs. 2 BGB seien 32. Dem ist nicht zu folgen. Zwar sind, wenn beim gegenseitigen Vertrag auf einer Seite mehrere Personen beteiligt sind, bei der Täuschung durch eine dieser Personen die anderen nicht Dritte 33. Bei dem Gesellschaftsvertrag stehen jedoch hinsichtlich des Abschlusses desselben die Gesellschafter nur jeder für sich den anderen Gesellschaftern gegenüber, und keinem der Gesellschafter ist anzulasten, für den Abschluß des Gesellschaftsvertrages Hüter seiner Mitgesellschafter zu sein 34.

Dieses Kündigungsrecht ergab sich nach Ansicht des BGH aus einer "sachgerechten Vertragsauslegung" . Darüber hinaus statuierte der 11. Senat in BGHZ 63,338 in dem Leitsatz der Entscheidung: "In einer Kommanditgesellschaft, die auf die Mitgliedschaft einer Vielzahl rein kapitalistisch beteiligter Gesellschafter angelegt ist, steht dem Kommanditisten im Falle des - infolge einer arglistigen Täuschung - fehlerhaften Beitritts zur Gesellschaft auch dann, wenn es der Gesellschaftsvertrag nicht vorsieht, ein außerordentliches Kündigungsrecht mit der Wirkung zu, daß er sofort ausscheidet und die Gesellschaft im übrigen fortbesteht".

Es ist selbstverständlich, daß die Berufung auf den "erklärten Willen" im Verhältnis zwischen dem arglistig Täuschenden und dem Getäuschten keinen Platz haben kann. Soweit das Verhältnis der Gesellschafter zueinander in Frage steht, gibt es in den Fällen der fehlerhaften Gesellschaft keine Einheitslösung. Es kommt in der Tat auf den "Einzelfall" an, wie der Ausgleich zwischen den Gesellschaftern zu erfolgen hat, wenn die für das Verhältnis der Gesellschafter zueinander vereinbarte Regelung nicht gilt.

Download PDF sample

Rated 4.08 of 5 – based on 13 votes