Angela Merkel: Die Kanzlerin für alle? by Dirk Kurbjuweit

By Dirk Kurbjuweit

Show description

Read Online or Download Angela Merkel: Die Kanzlerin für alle? PDF

Best german books

Der Teufel von Tidal Basin

Das Werk "Der Teufel von Tidal Basin" ist ein 1952 veröffentlichter Kriminalroman von Edgar Wallace. Der Originaltitel lautet "White Face".

Praxis und Evaluation von Schulsozialarbeit: Sekundaranalysen von Forschungsdaten aus der Schweiz

Wie sieht die gegenwärtige Praxis der Schulsozialarbeit aus? In diesem Band werden Forschungsergebnisse aus Evaluationen von Schulsozialarbeit in der deutschsprachigen Schweiz dargestellt und im Rahmen von Sekundäranalysen vertieft ausgewertet. Einführend wird gezeigt, wie sich die Praxis der Schulsozialarbeit gegenwärtig im Spiegel von Evaluationen gestaltet.

Call Center Lexikon: Die wichtigsten Fachbegriffe der Branche verständlich erklärt

Simone Fojut ist Chefredakteurin der Zeitschrift "Call middle Profi" und Buchautorin zu name- Center-Themen.

Additional resources for Angela Merkel: Die Kanzlerin für alle?

Example text

Es war der 17. August 2005, als in Berlin eine neue Zeit anzubrechen schien. Angela Merkel stellte im Konrad-Adenauer-Haus ihr Kompetenzteam für den Wahlkampf vor. Dabei waren vertraute Gesichter wie Wolfgang Schäuble, Peter Müller, der Ministerpräsident des Saarlandes, Ursula von der Leyen, Familienministerin in Niedersachsen, oder Gerda Hasselfeldt, ehemals Bundesgesundheitsministerin. Aber da stand auch ein in Berlin unbekannter Mann, schlank, groß, der größte von allen dort, trotz seiner gebeugten Schultern, ein Mann, der bislang nicht als Politiker aufgetreten war.

Ihr fehlt also das wichtigste Instrument für eine emotionale Politik, die Erinnerung an ein gemeinsames, ein nationales Leiden. Die Frage ist allerdings, ob sie das überhaupt eingesetzt hätte. Emotionalisierung ist ja auch sonst nicht ihre Stärke. Emotionalisierung braucht eine Emotion, und davon ist bei ihr wenig zu spüren. Was der Kanzler Kohl für ein Mensch war, lag auf der Hand. Er sprach viel von Familie, und auch wenn daheim nicht alles zum Besten stand, war und ist er glaubhaft ein Mensch, dem Familie etwas bedeutet.

Sie macht das ziemlich häufig, manchmal alle vier, fünf Minuten. Selbst auf der Regierungsbank im Bundestag hält sie es nicht lange aus, ohne nachzuschauen, ob neue Nachrichten eingetroffen sind. Merkel tut das mit einer gewissen Verstohlenheit, kleine, unauffällige Handgriffe unter dem Tisch, zwischendurch ein harmloser Blick in die Runde. In Schulstunden werden so Spickzettel oder Liebesbriefe gelesen. Es ist nicht gerade höflich, und der jeweilige Redner kann durchaus das Gefühl haben, dass es für die Bundeskanzlerin gerade etwas Interessanteres auf der Welt gibt als seine Worte.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 22 votes